NBBL: Würzburgs erstes Heimspiel der Saison gegen Science City Jena

Nach einer unter dem Strich zufriedenstellenden Leistung beim starken Nürnberg Falcons BC will das NBBL-Team der s.Oliver Würzburg am Sonntag ab 15 Uhr gegen Science City Jena „den Heimvorteil und das bessere Wurfgefühl in unser eigenen Halle nutzen. Wir haben im Deutschhaus-Gymnasium schon im Juni bei der Qualifikation teilweise gute Leistungen gezeigt. Und wir wollen auf dem sehr guten ersten Viertel in Nürnberg aufbauen“, sagt Trainer Sören Zimmermann.

Die Gäste aus Zimmermanns alter Heimat Jena haben sich zum Auftakt der NBBL-Hauptrunde 3 zuhause gegen den MBC mit 72:66 durchgesetzt und konnten sich dabei vor allem auf ihren Spielmacher Moritz Schneider (16 Punkte/4 Dreier/5 Rebounds/7 Korbvorlagen) verlassen: „Ihn müssen wir unter Druck setzen und versuchen zu kontrollieren. Das ist uns ja in Nürnberg mit Nils Haßfurther schon sehr gut gelungen“, so Zimmermann. Sein zweiter Schlüssel zum Erfolg: „Wir müssen bei den Rebounds deutlich präsenter sein.“