NBBL: Würzburg verliert erneut gegen Nürnberg

Das neue Jahr hat für die U19 der s.Oliver Würzburg Akademie so begonnen wie das alte geendet hat: Mit einer Niederlage gegen Nürnberg. Beim Igeko Falcons BC musste sich die Mannschaft von NBBL-Trainer Sören Zimmermann mit 69:93 (35:57) geschlagen geben. „Wir konnten ihnen im ersten Viertel offensiv Paroli bieten, haben aber bis zur Pause in der Verteidigung keinen Zugriff bekommen. Im zweiten Viertel haben sich die Nürnberger einen komfortablen Vorsprung heraus gespielt“, so Zimmermann. Für den Tabellenzweiten aus Mittelfranken war es bereits der sechste Sieg in Serie.

Im Angriff der Würzburger hatte vor allem Alexander Lauts (26 Punkte – 6 von 10 Dreier) einen starken Tag erwischt – das genügte aber nicht, um die Gastgeber in die Schranken zu weisen. „Nach der Pause konnten wir ihnen das Leben schwerer machen und das dritte Viertel sogar mit 19:16 für uns entscheiden. Am Ende ging uns etwas die Kraft aus. Ich war nicht zufrieden damit, wie wir das Spiel zu Ende gespielt haben. Das war kein gutes Zeichen im ersten Spiel nach der Pause“, so Zimmermann: „Jetzt haben wir eine Woche frei und werden versuchen, das Heimspiel gegen den MBC in zwei Wochen erfolgreicher zu gestalten als das Hinspiel, wo wir eine starke zweite Halbzeit gespielt, in der ersten Halbzeit aber leider nicht stattgefunden haben.“

Die MBC Junior Sixers werden am 22. Januar um 14 Uhr in der Sporthalle des Würzburger Deutschhaus-Gymnasiums zu Gast sein.

Igeko Nürnberg Falcons BC – s.Oliver Würzburg Akademie 93:69 (33:24, 24:11, 16:19, 20:15)

Für Würzburg spielten:
Alex Lauts 26 Punkte/6 Dreier, Jakob Jeßberger 13/1, Matti Weißhaar 6, Jonas Glas 5/1, Nils Lechner 4, Hagen Schlüter 4, Jamie Ludwig 4, Michael Javernik 4, Jasper Westphal 2, Moritz Hall 1, Philipp Sutton, Daniel Fisch.