Nagelneuer Sportwagen brennt nach Motorschaden auf A 3 aus

 

Am Mittwochmorgen ist ein nagelneuer Sportwagen auf der A3, bei Rottendorf, nach einem Motorschaden ausgebrannt. Verletzt wurde bei diesem Vorfall niemand. Der Schaden wird auf über 70.000 Euro beziffert. Nachdem der Audi vom Modell RS3 einen Motorschaden hatte, trat Öl aus dem Fahrzeug aus, das zu brennen anfing. Es gelang dem 54-jährigen Fahrer, das 360 PS starke Auto auf den Seitenstreifen zu lenken und brachte sich dann in Sicherheit. Alarmierte Floriansjünger der freiwilligen Feuerwehr aus Biebelried und Rottendorf trafen rasch am Pannenort ein und konnten die Flammen bändigen. Aufgrund der 50 Meter langen Ölspur war der rechte der drei Fahrstreifen, sowie die Auffahrt der Anschlussstelle Rottendorf in Richtung Frankfurt gesperrt.