Nach tödlichem Unfall in Schonungen: Prozessbeginn naht

Der mutmaßlicheVerursacher eines schweren Verkehrsunfalls im vergangenen Jahr in Schonungen (Lkr. Schweinfurt) muss sich ab Montag vor dem Schöffengericht in Schweinfurt verantworten. Der damals 32-Jährige soll im Mai 2013 mit einem gestohlenen Auto von Hausen nach Schonungen gefahren sein. Am Ortseingang prallte sein Auto gegen einen Laternenmast. Die 21-jährige Beifahrerin und ein 24-jähriger weiterer Insasse des Fahrzeugs starben noch an der Unfallstelle. Der jetzt angeklagte Fahrer dagegen flüchtete. Einen Tag später stellte er sich der Polizei. Seitdem sitzt er in Untersuchungshaft.