Nach Brand in Kinderzimmer – alle Verletzten aus Krankenhaus entlassen

MARKTHEIDENFELD, LKR. MAIN-SPESSAR. Nach dem Feuer in dem Kinderzimmer eines Einfamilienhauses hat die Sachbearbeiterin der Kripo mittlerweile die Ursache ermitteln können. Die beiden stationär aufgenommenen Verletzten haben das Krankenhaus nach einer Nacht wieder verlassen.

Wie bereits berichtet, hatte am Mittwoch gegen 08:30 Uhr, die in dem Einfamilienhaus am Obereichholz lebende 31-jährige Frau den Brand in dem Kinderzimmer entdeckt. Die Feuerwehr hatte die Flammen dann schnell abgelöscht. Die Frau, der 33-jährige Ehemann und das 2-jährige Kind wurden mit Rauchgasvergiftungen in ein Krankenhaus transportiert. Die Mutter blieb zur Beobachtung mit ihrem Sprössling übernacht.

Die Ermittlungen hatte die Kriminalpolizei Würzburg noch am Mittwochvormittag vor Ort aufgenommen. Mittlerweile hat sich herausgestellt, dass wohl ein technischer Defekt an einer Wickeltisch-Wärmelampe den Brand verursacht haben dürfte.