Nach Auseinandersetzungen in der Erstaufnahmeeinrichtung – Großeinsätze der Polizei häufen sich

 

Mit Steinen, Schuhen und Fahrradteilen wurden Polizisten am Montagnachmittag in der Erstaufnahmeeinrichtung in Schweinfurt angegriffen. Acht der Beamten erlitten Verletzungen in Form von Prellungen, Schnitt- und Bisswunden. Eigentlich sollte es ein Routineeinsatz werden. Eine Streifenbesatzung der Schweinfurter Polizei war gegen 15 Uhr in die Erstaufnahmeeinrichtung gekommen, um gestohlenen Fahrradteilen nachzugehen. Von mehreren Bewohnern wurden sie dann angegriffen. Sogar Kinder warfen mit Steinen und verletzten einen Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes mit einem Messer am Arm. Laut Polizei war das kein Einzelfall. Die Vorfälle sollen sich vor allem in den vergangenen Wochen gehäuft haben – immer wieder mussten die Beamten mit einem Großaufgebot ausrücken.