Morgendlicher Wohnungsbrand in Kitzingen

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar

Zu einem Wohnungsbrand ist es am Mittwochmorgen in Kitzingen gekommen. Das Feuer war im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses ausgebrochen. Eine Bewohnerin hatte den Brand im Zimmer ihres Sohnes bemerkt. Der 16-jährige hielt sich zu dieser Zeit mit einer Freundin in dem Zimmer auf. Die beiden Jugendlichen und die Mutter versuchten zunächst selbst den Brand zu löschen. Riefen dann aber die Feuerwehr. Bei den Löschversuchen erlitten der 16-Jährige und seine ein Jahr jüngere Freundin leichte Rauchvergiftungen. Eine 18-Jährige aus einer Wohnung im ersten Stock erlitt einen Schock. Alle drei wurden in das Kitzinger Krankenhaus eingeliefert.

Der Sachschaden wird auf rund 100.000 Euro geschätzt.

Die Kriminalpolizei Würzburg ermittelt.