Mit Drogen auf Autobahn unterwegs: über 2,5 kg Marihuana sichergestellt

KLEINLANGHEIM, LKR. KITZINGEN. Das richtige Gespür hatten Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried am Mittwochabend, als sie ein mit zwei Männern besetztes Auto zur Kontrolle anhielten. Bei einer Nachschau fanden die Polizisten über 2,5 kg Drogen im Fahrzeug. Fahrer und Beifahrer wurden festgenommen und in Arrestzellen der Polizei gebracht. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg haben die Beschuldigten nun einen Termin beim Ermittlungsrichter.

Gegen 21:30 Uhr hatten die Autobahnpolizisten einen Pkw im Visier, der auf der A 3 in Fahrtrichtung Passau unterwegs war und in die Rastanlage Haidt-Süd eingefahren war. Bei der Kontrolle fiel den Beamten sofort auf, dass beide Insassen offensichtlich sehr nervös waren. Als die Ordnungshüter dann das Fahrzeug etwas genauer unter die Lupe nahmen, fielen ihnen in einem vermeintlich guten Versteck über 2,5 kg Marihuana in die Hände. Der 26-jährige Fahrer und sein fünf Jahre jüngerer Beifahrer wurden vorläufig festgenommen und mussten die Polizisten zur Dienststelle begleiten.

Die Kriminalpolizei Würzburg führt die Ermittlungen wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz. Die Beschuldigten haben auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg im Laufe des Donnerstags einen Termin beim Ermittlungsrichter. Der entscheidet dann, ob die Männer in Untersuchungshaft wandern.