Mehrere Wohnungseinbrüche in Würzburg – Zweimal ohne Beute

WÜRZBURG. In der Zeit von Samstag auf Sonntag hat es in Würzburg mehrere Einbrüche gegeben, bei denen Unbekannte Beute im Wert von einigen tausend Euro gemacht haben. Zweimal gingen die Täter leer aus. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1500 Euro. Die Kriminalpolizei Würzburg hat die Ermittlungen übernommen und hofft auch auf Hinweise von Zeugen.

Zwischen Samstag, 11:00 Uhr, und Sonntag, 16:30 Uhr, hatten Unbekannte in der Keesburgstraße im Würzburger Stadtteil Frauenland zugeschlagen. Sie drangen über eine Terrassentüre ins Innere der Wohnung eines Mehrfamilienhauses ein und ließen Schmuck im Wert von ca. 50 Euro mitgehen.

Auch in der Straße „Lange Bögen“ gelangten die Täter über die Terrassentüre in das Objekt, verließen das Anwesen jedoch ohne Beute wieder. Hier erstreckte sich die mögliche Tatzeit von Samstag, 16:30 Uhr, bis Sonntag, 13:30 Uhr.

Ebenfalls leer gingen Unbekannte in der „Emy-Roeder-Straße“ aus. Nachdem sie dort in der Zeit von Samstagabend, 18:00 Uhr, und Sonntagmorgen, 09:30 Uhr, über ein Fenster an der Terrasse in die Wohnung eingestiegen waren, durchwühlten sie zwar Schubfächer und Schränke, wurden aber offensichtlich nicht fündig.

Sonntagabend gegen 19:00 Uhr drangen Diebe dann in ein Reihenhaus in der Bergstraße im Stadtteil Lengfeld ein, wurden aber offensichtlich bei ihrem Beutezug gestört, als die Hausbewohner zurückkehrten. Trotzdem entwendeten sie Schmuck im Wert von ca. 4500 Euro. Zwei Männer sind bei ihrer Flucht beobachtet worden und können wie folgt beschrieben werden:

  • Ca. 170 – 180 cm groß
  • Höchstens 30 Jahre alt
  • Trugen anthrazitfarbene Kleidung

Die Sachbearbeiter der Kriminalpolizei Würzburg bitten nun Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.