Zwei Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß

Am Dienstagnachmittag sind bei einem Unfall mit einem Schulbus zwei PKW Insassen schwer verletzt worden. Der mit 50 Schülern besetzte Bus war bei Schonungen im Landkreis Schweinfurt in Richtung Hofheim zwischen der B26 und der B303 unterwegs, als ein entgegenkommender Mini Cooper aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenspur geriet. Der Busfahrer bremste zwar noch, konnte einen Frontalzusammenstoß aber nicht vermeiden. Am Lenkrad des PKW saß eine 50- jährige Frau, die durch den Aufprall im Fahrzeug eingeklemmt wurde. Sie wurde mit schweren Verletzungen aus dem Fahrzeug befreit und in ein Krankenhaus gebracht. Auch die 16- jährige Beifahrerin musste aus dem Fahrzeug befreit werden und zog sich schwere Verletzungen zu. Sie wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wurden weder die Schüler noch der Busfahrer verletzt. Die B303 musste komplett gesperrt werden. Die Unfallermittlungen führt die Kripo Schweinfurt. Zur Klärung des Unfallhergangs wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ein Sachverständiger eingeschaltet. Der Gesamtschaden dürfte sich nach ersten Schätzungen auf mehrere Zehntausend Euro belaufen.