Zugunglück in Oberbayern – Parteien verzichten auf politischen Aschermittwoch

Das Zugunglück in Oberbayern bewegt die Gemüter. Die traurige Bilanz bisher: 10 Tote und 80 Verletzte. Und dort, wo sonst am politischen Aschermittwoch die Fastenzeit mit Schelte der politischen Konkurrenz eingeläutet wird herrscht trauerndes und entsetztes  Schweigen. Auch in der Region Main-Rhön wird parteiübergreifend auf lautes Poltern verzichtet.