Wue 21/ Linke: Regierung lehnt Antrag ebenfalls ab

Die Wählergemeinschaft Wuerzburg21/Die Linke muss eine weitere Schlappe hinnehmen. Auch vor dem Beschwerdeausschuss der Regierung von Unterfranken ist die Gruppierung gescheitert. Ihr Antrag wurde zurückgewiesen. Allerdings hat Wuerzburg21/Die Linke jetzt einen Eilantrag an die Stadt Würzburg gestellt. In ihrem Antrag bittet die Wählergemeinschaft darum, den Kommunalreferenten Wolfgang Kleiner als Leiter des Wahlausschusses abzuwählen. Ihm wirft Wuerzburg21 Wahlbehinderung und Parteilichkeit vor. Diesen Vorwurf weist Wolfgang Kleiner zurück. Der Wahlausschuss habe sich stets neutral verhalten.