Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar

Weitere Warnstreiks bei der Telekom

Alleine in Schweinfurt waren heute erneut 50 Mitarbeiter des Telekom-Kundencenters dazu aufgerufen, sich an einem weiteren Warnstreik zu beteiligen; bayernweit waren es etwa 600. Die Gewerkschaft ver.di fordert für die Beschäftigten eine Lohnanhebung von 5,5 Prozent bei einer Laufzeit von 12 Monaten. Weitere Forderungen sind der Ausschluss betriebsbedingter Kündigungen, eine überproportionale Steigerung unterer Einkommensgruppen sowie ein Lohnplus von monatlich 65 Euro für Auszubildende und Studierende. Das Angebot der Arbeitgeberseite lag bisher bei einer stufenweise Anhebung des Lohns um drei Prozent bei einer Laufzeit von 24 Monaten.