Weitere Gespräche bei SKF

Die Geschäftsführung und der Betriebsrat der SKF GmbH wollen konstruktiv über den geplanten Stellenabbau diskutieren. Das erklärten beide Seiten in einer gemeinsamen Pressemitteilung. Der Vorsitzende Geschäftsführer Manfred Neubert erklärte, man habe mittlerweile eine „grundsätzliche Einigung über die künftige Organisationsstruktur für Verkauf und Marketing“ erzielen können. Wie das umgesetzt werden soll, daran wolle man gemeinsam arbeiten. Der Betriebsrat steht einer Organisationsanpassung zwar positiv gegenüber – den damit verbundenen Stellenabbau lehne er jedoch nach wie vor ab. Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass am Schweinfurter Standort 122 Stellen gestrichen werden sollen. Dies soll im Zuge einer Organisationsänderung geschehen.