Weiter Widerstand gegen „SuedLink“

Schon seit Bekanntwerden des Projekts gibt es Widerstand gegen den „SuedLink“ – die geplante Stromtrasse von Norddeutschland nach Grafenrheinfeld. Wurde bisher nur über eine Trasse entlang der A7 diskutiert, sind seit kurzem sechs weitere Varianten im Gespräch. Das sorgt gerade im Landkreis Bad Kissingen für Ärger. Einige der neuen Varianten findet man hier noch einschneidender als die bisherige. Vorgetragene Bedenken, heißt es, seien übergangen worden. Das aber will man sich nicht bieten lassen. Dies wurde jetzt bei einer Pressekonferenz deutlich, zu der Bad Kissingens Landrat Thomas Bold ins „Haus der Schwarzen Berge“ lud.