Weinlese startet – Spitzenjahrgang erwartet

Heute starten die Winzer in Unterfranken mit der Weinlese. In diesem Jahr sind viele Traubensorten schon früher reif als gewöhnlich. Der Grund: Die extreme Hitze und die andauernde Trockenheit.
Anfangs werden vor allem Frühsorten gelesen – wie Federweiser. Ab Mitte September sind dann typisch fränkische Sorten wie Silvaner, Bacchus, Scheurebe oder Müller-Thurgau an der Reihe.
Trotz der extremen Wetterverhältnisse in den letzten Monaten erwartet der fränkische Weinbaupräsident einen sehr guten Jahrgang. Einen solchen Spitzenjahrgang gab es zuletzt 2003.