Volksbegehren – Unterschriften lassen auf sich warten

Zwischenbilanz. Beim Volksbegehren zum acht oder neunstufigen Gymnasium hat sich bisher nur gut 1% der bayerischen Bevölkerung beteiligt. Ein möglicher Grund könnte sein, dass Schüler, Lehrer und Eltern sich inzwischen an das G8 gewöhnt haben – und mit dem System zufrieden sind. Auch stellt sich die Frage, ob sich die Gegner des achtjährigen Gymnasiums bislang nicht ausreichend formieren konnten. Damit das Volksbegehren Erfolg hat, müssen sich 10 Prozent der bayerischen Stimmberechtigten dafür eintragen. Bis Mittwoch, den 16. Juli ist dafür noch Zeit.