Vegan sein für das Klima!

 In der neuen Mensataria am Hubland Nord können Studierende in der Woche vom 18. bis 22. Januar vegane Speisen ausprobieren. Und ein Blick über den Tellerrand hinaus lohnt sich. Denn man trägt dazu bei den Klimawandel zu stoppen, indem durch vegane Ernährung Massentierhaltung eingedämmt wird und Ressourcen geschont werden. Ganz nebenbei tut man sich selbst auch etwas Gutes – erhöhte Cholesterinwerte, Diabetes und Übergewicht können dadurch nämlich vermieden werden. Dass das Ganze schlichtweg auch noch schmackhaft ist, verrät eigentlich schon die Speisekarte. Darauf stehen zum Beispiel: Pizza „Verdura“, Falafelbällchen auf Couscousgemüse und vegane Currywurst.