Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar

„useless dog“ im Würzburger tanzSpeicher

Wirtschaft steht für Broterwerb – sie ist rational, berechnend, erfolgsorientiert. Industrie, Handwerk und Handel stellen greifbare Dinge her, verhandeln den Preis – am Ende steht ein messbares Ergebnis. Anders ist die Kunst – sie gilt als brotlos – nur die wenigsten Künstler werden reich. Doch sie ist schön anzusehen – auf der Theaterbühne, im Museum, im Konzert. Im Theater TanzSpeicher in Würzburg geht es um das Verhältnis zwischen Kunst und Wirtschaft. Im Mittelpunkt stehen zwei Tänzerinnen und ein Tänzer. Sie treten in ihrer Kunstform auf, aber erzählen auch von sich selbst. Ein Tanz-Abend, der Überraschungen bereithält – humorvolles und nachdenkliches bietet – der Zeit und Raum für intensive Gespräche bietet. Denn neben den Tänzern werden auch Vertreter der unterschiedlichsten Berufsgruppen bei der Aufführung mitwirken. Die nächste Aufführung am Samstag, den 24. November 12 um 19:30 Uhr im Theater TanzSpeicher in Würzburg.