Ungewöhnlicher Transport für das ehemalige Kühlhaus in Nordheim vor der Rhön

Das im Jahr 1950 erbaute Kühlhaus in Nordheim vor der Rhön hat seine besten Zeiten längst hinter sich. Früher konnte sich nicht jede Familie eine eigene Kühltruhe leisten. Daher teilte man sich auf dem Land die Kosten für das Kühlhaus und brachte die Lebensmittel in sogenannten Kühlschließfächern unter. Seit vielen Jahren steht das Kalthaus in Nordheim aber nun schon leer. Daher beschloss die Leitung des Fränkischen Freilandmuseums Fladungen, es auf dem Gelände unterzubringen. In zwei Wochen soll das Gebäude dorthin transportiert werden. Und zwar auf eine sehr ungewöhnliche Art und Weise.