Totschlag in Sulzfeld Prozessauftakt

Im März dieses Jahres wurde eine Frau in Sulzfeld getötet. Seit heute steht ihr Ehemann vor Gericht. Der Vorwurf der Staatsanwaltschaft: Totschlag. Der Angeklagte soll seine 43-jährige Frau mit einem Kabelbinder erwürgt haben. Möglicherweise wollte sie sich von ihm trennen. An den möglichen Tathergang will sich der Mann allerdings nicht mehr erinnern können. Der Prozess wird am Freitag fortgesetzt.