Teddyklinik in Würzburger Uniklinik

An der Uniklinik Würzburg findet zur Zeit die 14. Teddyklinik statt. Noch bis morgen können Kinder ihre Kuscheltiere in die Klinik bringen und bei der Behandlung ihrer Krankheiten zuschauen. Damit soll den Kindern die Angst vor Ärzten genommen werden. Jedes Jahr kommen rund 1000 flauschige Patienten mit ihren Besitzern in die Einrichtung. Das Projekt wird ehrenamtlich von Studenten betrieben, Schirmherr ist der Chef der Kinderklinik, Prof. Dr. Christian Speer.