Tanzverbot vor den stillen Feiertagen gelockert

Das Tanzverbot vor den sogenannten stillen Tagen wird in Bayern gelockert. Künftig darf bis 2 Uhr morgens das Tanzen erlaubt werden. Bisher war um 24 Uhr Schluss. Darauf haben sich CSU und FDP verständigt. Als stille Tage gelten zum Beispiel Allerheiligen, Gründonnerstag, Karfreitag und Karsamstag, sowie Aschermittwoch, und der Buß- und Bettag. Den Kompromiss haben die CSU und die Kirchen mitgetragen. Im Gegenzug dürfen die Kommunen ein Alkoholverbot auf öffentlichen Plätzen erlassen.