Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar

Stürmische Diskussion um Windkraft: Ilse Aigner in Würzburg

Die neue bayerische Energieministerin Ilse Aigner muss sich bei ihrem Antrittsbesuch in Würzburg Kritik gefallen lassen. Befürworter der Windkraft demonstrierten vor der Regierung von Unterfranken. Sie befürchten: Durch die sogenannte Öffnungsklausel könnten  die Abstandsregeln in Bayern neu festgelegt werden. Im Raum stehen 2 Kilometer zwischen Windkraftanlage und Wohnbebauung. Das würde viele bisherige Planungen ad absurdum führen –  und viele Firmen möglicherweise in die Pleite. Aigner beschwichtigte: Die Entscheidung über eine Veränderung falle frühestens im Januar.