Söder übergibt Fördermittel – 4,6 Millionen für den unterfränkischen Breitbandausbau

Schnelles Internet. Auch auf dem Land. Lange war das mehr oder minder unmöglich. Die Kosten für die dafür benötigten Glasfaserkabel zu hoch. Seit einiger Zeit hat der Freistaat Bayern den Ausbau von Internetautobahnen jedoch selbst in die Hand genommen. Förderungen in Milliardenhöhe sollen in ganz Bayern den Ausbau voranbringen und auch im ländlichen Raum schnelles Internet ermöglichen. Heute Morgen war Bayerns Heimat- und Finanzminister Dr. Markus Söder zu Gast im Schweinfurter Georg Schäfer Museum. Seine Aufgabe. Das selbst auferlegte Ziel von schnellem in ganz Bayern in die Tat umzusetzen.