Sniper-Prozess dauert länger

Der Prozess um den mutmaßlichen Autobahn-Sniper vor dem Würzburger Landgericht wird wohl länger dauern als geplant. Am Ende des fünften Verhandlungstags hat das Gericht vorsorglich weitere sechs Verhandlungstage anberaumt. Statt am kommenden Montag könnte das Urteil erst am 30. Oktober fallen. Gründe sind unter anderem, dass noch weitere Zeugen und Sachverständige gehört werden. Alleine in dieser Woche stehen noch ballistische und psychiatrische Gutachten an. Der Prozess wird am Donnerstag fortgesetzt.