Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar

Sicherheitsleute streiken

Die Gewerkschaft Ver.di hat heute bayernweit zu Warnstreik im Wach- und Sicherheitsgewerbe aufgerufen.  Auch der ZF-Standort Schweinfurt war betroffen. Dort legten am morgen rund 70 Beschäftigte von Securitas Fire Control & Service die Arbeit nieder. Die Mitarbeiter fordern von der Arbeitgeberseite mindestens 1,50 Euro mehr Gehalt und das bei einer  Laufzeit von 12 Monaten. Außerdem soll es in Bayern künftig keinen Lohn unter 10 Euro geben. Die Arbeitgeberseite bietet zur Zeit ein Plus von 0,30 Euo bei einer Laufzeit von 24 Monaten an.