Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar

Sicher durch die Silvesternacht

Sicheres Silvester: die Stadt Würzburg setzt auch n diesem Jahr wieder auf ihr bewährtes Sicherheitskonzept. In einem begrenzten bereich um Domstraße und alte Mainbrücke finden Einlasskontrollen statt, Flaschen und Gläser sowie Feuerwerkskörper sind dort verboten. Auch Polizei und Rettungsdienste sind gewappnet: Rotes Kreuz, Johanniter und Malteser verdoppeln ihre Kapazitäten an Silvester.

Nicht nur Rettungsdienste und  Stadtreiniger sind in der Silvesternacht auf Touren, sondern auch die Straßenbahn- und Omnibusfahrer in Würzburg. Die Straßenbahnen fahren auch noch nach Mitternacht im Halb-Stunden Takt! Zusätzlich sind fünf Sonderbus-Linien im Stadtgebiet unterwegs. Beim Jahreswechsel selbst legt die Straba aus Sicherheitsgründen eine Pause im Bereich Dom und Alte Mainbrücke ein. Das Beste ist aber: Zwischen 20 Uhr und 6 Uhr in der Früh fahren alle kostenlos mit Bus und Straßenbahn im Gebiet des Verkehrsunternehmens-Verbundes Mainfranken! In diesem Sinne wünschen wir Ihnen einen sicheren Jahreswechsel.