Seehofer lädt bayerisches Kabinett nach Würzburg

Das bayerische Kabinett tagte in der Würzburger Residenz. Alle bayerischen Minister waren gekommen, um über die Chancen und Perspektiven für Unterfranken zu sprechen. Es ging unter anderem um Bildung, Infrastruktur und den Abzug der Bundeswehr an einigen Standorten. Empfangen wurden die Minister von verschiedenen Demonstrantengruppen. Diese forderten unter anderem den Ausbau der A3 mit Lärmschutz und die Abschaffung des Schulgelds für Heilerziehungspfleger.