Schweinfurter Narren stürmen das Rathaus

Das Jahr ist noch jung, aber dennoch befinden wir uns schon in der „fünften Jahreszeit“.  Zug um Zug übernehmen die Narren in der Region die Regentschaft und auch in Schweinfurt hält sie niemand auf. Dort blies die Erste Schweinfurter Karnevalsgesellschaft (ESKAGE) unter Führung von Prinz Andreas I. und Prinzessin Katharina I., mit Unterstützung von Abordnungen der Schwarzen Elf und der Antöner Narrenelf, zum Sturm aufs Rathaus. Oberbürgermeister Sebastian Remelé musste sich geschlagen geben. Gegen ein Faß Bier überließ er den Narren den Rathausschlüssel und die wollen ihn bis zum Aschermittwoch nicht mehr hergeben.