Schuhgeschäft-Kette „Mengin“ insolvent

Die Schuhgeschäft-Kette „Mengin“ hat Insolvenz angemeldet. Das haben die Mitarbeiter am Dienstagabend erfahren. Die Geschäftsführung hatte am Hauptsitz in Erlangen zu einer Versammlung geladen. Bereits am Montagabend sei ein Insolvenzantrag gestellt worden. Von der Firmenpleite betroffen: rund 200 Angestellte in der Zentrale, dazu 12 Filialen in Franken und Sachsen. In Schweinfurt gibt es zwei Filialen: im Zentrum sowie in der Stadtgalerie.