Schraudenbachbrücke – Bau forgesetzt

Seit Montag laufen die Bauarbeiten wieder an der Schraudenbachbrücke. Ein Böhrer bereitet Fundamente für das neue Traggerüst vor. Genau das ist im Juni eingebrochen. Ein Arbeiter kam bei dem Unglück ums Leben. Mehrere wurden teils schwer verletzt. Das neue Gerüst setzt an anderen Stellen im Boden an. Man gehe momentan nicht davon aus, dass es diese Verankerungen waren, die für den Einsturz verantwortlich waren. Insgesamt sollen sechs Pfäle errichtet werden. Läuft alles nach Plan werden die Arbeiten wohl innerhalb einer Woche beendet sein.

Ob die bisher fertiggestellten Brückenabschnitte erhalten bleiben, ist weitherhin unklar. Baustahl, der aus dem Beton herausragt, ist seit Juni der Witterung ausgesetzt. Im schlimmsten Fall, müssten alle Elemte abgerissen werden.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft zur Unfallursache laufen noch. Nach der Beweisaufnahme wurde die Baustelle jedoch Ende Juli wieder freigegeben