Schlechte Nachrichten für Nationalparkbefürworter im Steigerwald

Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer hat im Rahmen der Kabinettsklausur erklärt, dass die bayerische Staatsregierung für Bayern einen dritten Nationalpark anstrebe. Der Park könne auch grenzüberschreitend sein. Der Steigerwald sei aber ausgenommen. Bund Naturschutzund und lokale Initiativen kritisierten diese Entscheidung. Juristisch hatten diese bereits eine weitere Niederlage in jüngster Zeit hinnehmen müssen:Der Bund Naturschutz war letzte Woche gemeinsam mit dem Landesbund für Vogelschutz mit einer Klage gegen die Aufhebung eines 775 Haktar großen Waldschutzgebiets im Steigerwald vor dem Bayerischen Verwaltungsgerichtshof in München gescheitert. Nun wird eine Anrufung des Bundesverwaltungsgerichts in Leipzig in Erwägung gezogen.