Schenkung für Kulturspeicher

Sieben bedeutende Grafiken besitzt die Stadt Würzburg aus einer Schenkung von Wolfgang Gurlitt aus den 50er Jahren. Dieser ist verwandt mit dem Kunsthändler Hildebrand Gurlitt, dessen kürzlich entdeckte Kunstsammlung weltweit für Schlagzeilen sorgt. Die Würzburger Grafiken stammen zum Beispiel von Max Pechstein und Edvard Munch. Aus dem Depot geholt wurden sie nun aufgrund des großen Medieninteresses.