Sammlung für Kriegsgräber startet

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge Unterfranken hat am heutigen Montag um 11 Uhr seine alljährliche Sammelwoche gestartet. Die Aktionswoche begann mit einem Standkonzert des Heeresmusikkoprs Veitshöchheim vor dem Dom in Würzburg. Unterstützung gab es unter anderem vom Würzburger Bürgermeister Dr. Adolf Bauer und von Unterfrankens Regierungspräsident, Dr. Paul Beinhofer. Die gesammelten Spenden werden zur Pflege von Gräbern deutscher gefallener Soldaten verwendet. Die Haus- und Straßensammlung findet bis zum 2. November 2015 statt.