„Philae“ gelandet – Raumfahrterfolg auch durch Würzburger Fachwissen

Der Forschungsroboter „Philae“ ist auf dem Kometen „Tschuri“ gelandet. Gestern verfolgten in der Robotik-Halle der Würzburger Universität zahlreiche Interessierte die Live-Übertragung. Bei der Landung von „Philae“ lief allerdings nicht alles reibungslos. Die Harpunen die den Roboter im Boden verankern sollten konnten nicht abgefeuert werden. Die Europäische Weltraumagentur wiederholte die Landung. Diesmal mit Erfolg. „Philae“ hat nun sicheren Stand und liefert bereits erste Bilder.