Niedrigster Stand an Verkehrstoten – Aber mehr Verletzte

Das Bayerische Verkehrsministerium hat die Verkehrsunfallstatistik für das letzte Jahr veröffentlicht. 2015 sank die Anzahl der Verkehrstoten in Bayern auf 614 – der niedrigste Stand seit Beginn der Unfallaufzeichnungen vor mehr als 60 Jahren.
Parallel dazu gab es aber mehr Verkehrsunfälle. Die Zahl stieg um fast 6 Prozent auf über 391.000. Dabei wurden auch mehr Menschen verletzt – die Anzahl der dabei verletzten Personen stieg auf über 71.000. Auf Autobahnen ereigneten sich 10, auf den Autobahnen 9 Prozent mehr Unfälle. Was auffällig ist: die meisten tödlichen Verkehrsunfälle ereigneten sich auf der Landstraße. Allein in diesem Bereich kamen – wie im Vorjahr – 393 Menschen ums Leben.