Neue Karte für den Sternenpark Rhön

Eine sogenannte „Sternenkarte“ gibt nun detaillierte Einblicke in den Rhöner Nachthimmel. Die hessischen Verwaltungsstelle des Biosphärenreservats und Touristiker aus Bayern legten die Karte nun vor. Unter anderem im Roten und im Schwarzen Moor können Besucher der Rhön den Sternenhimmel besonders gut beobachten. Viele Plätze in der Rhön liegen entfernt von Ortschaften und sind daher besonders dunkel. Seit August vergangenen Jahres darf sich die Rhön darum „Sternenpark“ nennen.