Nach Unfall auf der Hahnenhügelbrücke – Polizei zeigt 13 Gaffer an

Zu Beginn unserer Sendung möchte ich Ihnen und Euch heute einmal einen kleinen Einblick in unsere tägliche Arbeit geben. Wir machen Nachrichten von und für die Region Main-Rhön. Dazu gehören natürlich auch weniger schöne Angelegenheiten. Unfälle, Brände, ja Unglücke aller Art. Unsere Kamerateams sind oftmals direkt vor Ort. Unsere Kameramänner. Das sind ausgebildete Männer und Frauen, die genau Wissen, wie sie sich in Mitten von Rettungs- und Einsatzkräften zu verhalten haben. Damit sie deren Arbeit nicht behindern. Damit sie die Privatsphäre betroffener beachten. Und so genau abwägen,. Welche Aufnahmen sie für eine ausgewogenen Berichterstattung benötigen und welche nicht. Dann gibt es jedoch leider immer mehr Menschen, die meinen, dass tragische Verkehrsunfälle und Brände eine tolle Gelegenheit sind, das eigene Smartphone zu zücken und so auch einmal ein wenig Presse spielen zu können. Ohne sich in irgendeiner Weise bewusst zu sein, was ihr respektloses Verhalten in diesen Situationen zur Folge haben kann. Ein trauriges Paradebeispiel dafür war am Montag auf der Hahnenhügelbrücke zu beobachten.