Münnerstadt: Verein darf Schwimmbad nicht übernehmen!

Der Verein „Bürgerbad Münnerstadt“ darf das örtliche Hallenbad nicht übernehmen. Diese Entscheidung wurde am Montag im Stadtrat getroffen. Geplant war ein Verkauf zum symbolischen Preis von einem Euro. Bei Übernahme der Wasser- und Abwassergebühren durch die Stadt, hatte der Verein einen kostendeckenden Betrieb des Bades versprochen. Voraussetzung für die Übernahme war allerdings eine Generalsanierung. Die dafür benötigten 760.000 Euro könne Münnerstadt nicht aufbringen, so der 2. Bürgermeister Norbert Reiter.