Menschen – Kicken für den guten Zweck

2. Möller manlift Cup

Der Verein Projekt Würzburg veranstaltet am Sonntag, den 6. Juli 2014 den 2. Möller mainlift Cup. Auf dem Sportplatz der Bereitschaftspolizei in der Mainaustraße in Würzburg startet um 10 Uhr das Hobby-Fußball-Turnier, zu dem sich 16 Mannschaften angemeldet haben – darunter auch ein Team von TV touring! Auch Oberbürgermeister Christian Schuchardt hat seine Teilnahme angekündigt. Er wird mit einem Team der Stadtverwaltung die Eröffnungspartie bestreiten. Gegner: das Würzburger Promi-Team. In der Mannschaftsaufstellung unter anderem Sterne-Koch Bernhard Reiser, Daniel Sauer von der DJK Rimpar Wölfe (der als Handballer bereits beim 1. Möller manlift Cup bewiesen hat, dass er auch ein sehr guter Fußballer ist), Dieter Wirsching (Trainer Würzburger Kickers). Neben den Fußballspielen, die in der Vorrunde mit 2×5 Minuten schnell getaktet sind, gibt es ein großes Rahmenprogramm für die ganze Familie. Auch für Essen und Getränke ist natürlich gesorgt!

Alle Einnahmen sind für caritative Einrichtungen bestimmt: zum einen die Würzburger Kindertafel e.V. www.wuerzburger-kindertafel.de und das Würzburger Kinderzentrum SPIELI www.glueck-im-unglueck.de

Das SPIELI ist ein Kinderzentrum im Würzburger Stadtteil Zellerau. Das Konzept ist ein pädagogisch betreuter Abenteuerspielplatz. Im Jahr 1976 wurde die Einrichtung gegründet. Träger ist der Sozialdienst katholischer Frauen, auch die Stadt Würzburg ist beteiligt. Gerade im Stadtteil Zellerau besteht aufgrund sozialer Probleme ein erhöhter Bedarf an Unterstützung für Familien und Kinder. Im SPIELI wird das gemeinsame Erleben groß geschrieben – sei es im täglichen Spiel in der großen Einrichtung (in der es auch Tiere gibt), oder durch gemeinsame Unternehmungen, etwa ein Schwimmbadbesuch. Die Bewegung steht im Vordergrund. Gelegenheiten dafür bietet das SPIELI genug: Bolzplatz, Trampolin, Klettergerüste, usw. Von der Spende des Möller manlift Cup sollen Basketballkörbe angeschafft werden.

Die Würzburger Kindertafel versorgt bedürftige Kinder an Würzburger Schulen mit gesunden Pausenbroten. Ehrenamtliche Helfer bereiten diese täglich frisch zu und verteilen sie an die Schulen. Denn mit einem gesunden Frühstück im Magen können Kinder sich nicht nur besser im Unterricht konzentrieren – es senkt auch das Aggressionspotential auf dem Schulhof. Der Verein trägt sich ausschließlich durch Spenden, zum Beispiel vom 2. Möller manlift Cup.

Im Verein „Projekt Würzburg“ organisieren sich Medienschaffende, Kreative und Unternehmer aus Würzburg und Umgebung, die Spenden für mildtätige Vereine und Einrichtungen oder bedürftige Einzelpersonen sammeln. Durch die vielen verschiedenen Kompetenzen der Mitglieder (z. B. im Marketingbereich, Webdesign, Handwerk und Dienstleistung) und die guten Netzwerke, über die der Verein verfügt, gelingt es sehr gut, viele Menschen und Spendengelder zu mobilisieren. Die Mitglieder des Vereines führten bereits im vergangenen Jahr erstmals den Möller manlift Cup durch, damals noch nicht als organisierter Verein.