Lebensbedrohliche Stichverletzungen in Sennfeld

Schwere Verletzungen – Am Samstagabend wurden einem 40-jähriger Mann in Sennfeld im Landkreis Schweinfurt lebensbedrohliche Stichverletzungen zugefügt. Während eines gemeinsamen Abends in der Wohnung eines 60-Jährigen kam es offenbar zu einem Streit zwischen drei Männern. Dabei erlitt der 40 – jährige eine lebensgefährliche Stichverletzung am Oberkörper. Nach der Erstversorgung wurde der Mann eine Klinik gebracht und schwebt derzeit nicht mehr in Lebensgefahr. Gegen den 60-jährigen Wohnungsinhaber erging ein Haftbefehl. Er wurde am Sonntag in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Der Mann sei dringend tatverdächtig, dem 40-jährigen Geschädigten die lebensbedrohliche Stichverletzung zugefügt zu haben. Die Ermittlungen dauern weiterhin an.