Langenleiten – Husky-Tode bleiben ungelöst

Vor einem Jahr wurden in Langenleiten in der Rhön 16 Schlittenhunde von einem Unbekannten vergiftet. Das haben Untersuchungen des Instituts für Tierpathologie an der Ludwig-Maximilian-Universität in München ergeben. 14 davon sind daran gestorben oder mussten eingeschläfert werden. Die Polizei ermittelte. Jedoch ohne Ergebnis. Sollten sich keine weiteren Hinweise ergeben, bleibt das Verfahren eingestellt.