Kranunfall in der Schweinfurter Innenstadt

Am Vormittag stürzte ein Kran in der Schweinfurter Hadergasse mit der Spitze zwischen die Justizvollzugsanstalt und ein Wohnhaus. Er beschädigte bei seinem Fall einen Anhänger und mehrere Betonplatten, die zur Befestigung des Krans gedient hatten. Als der 66-Jährige Kranführer die 15-Meter-Baustellenmaschine abbaute, fiel sie aus bislang ungeklärter Ursache um. Der dabei entstandene Sachschaden beträgt mehrere Zehntausend Euro. Die Hadergasse wurde für die Bergungsarbeiten komplett gesperrt. Die Ermittlungen werden von Polizeiinspektion Schweinfurt und die Gewerbeaufsichtsbehörde geführt.