Kirchenburg_in_Flammen

Die Kirchenburg in Ostheim gehört zu den größten Anlagen ihrer Art in Deutschland. In der wechselvollen Geschichte der Stadt diente sie der Bevölkerung in Krisenzeiten als Schutz.
Mit der Stadtkirche St. Michael hat das Areal bis heute eine sakrale Bedeutung. Außerdem nutzen die Bürgerinnen und Bürger einen  Teil der zahlreichen Gewölbekeller immer noch als Vorratsraum. Seit 2003 ist die Kirchenburg offiziell ein „Denkmal von nationaler Bedeutung“.
Einen Tag vor Silvester kann man sie in einem ganz anderen Licht betrachten. Da nämlich heißt es zum inzwischen neunten Mal „Kirchenburg in Flammen“.