Kartellamt billigt Übernahme der Rhön-Klinikum AG Häuser

Das Bundeskartellamt hat den Kauf von 40 Krankenhäuern und 13 medizinischen Versorgungszentren der Rhön Klinikum AG durch die Fresenius-Tochter Helios genehmigt. Nach der drei Milliarden Euro teure Transaktion ist Helios nun größter privater deutsche Krankenhausbetreiber. Eine komplette Übernahme der Rhön-Klinikum AG gelang Helios aber nicht. Dies scheiterte am Widerstand der Konkurrenz. Auch das Kartellamt machte Einschränkungen indem es die ursprünglich geplante Übernahme von fünf weiteren Einrichtungen nicht genehmigte.