Kampf gegen Herzschwäche – Würzburg weltweit führend

Mehr Platz für die Forschung, mehr Raum für die Behandlung von Patienten. Das bietet der Neubau des Deutschen Zentrums für Herzinsuffizienz in Würzburg. Das DZHI feierte am Freitag die Inbetriebnahme. Geladen waren rund 200 Gäste, darunter Bayerischer Staatsminister für Bildung und Wissenschaft, Dr. Ludwig Spaenle. Das DZHI ist weltweit führend, wenn es um die Erforschung und Behandlung von Herzschwäche geht.