Jugendzentrum in der Zellerau eröffnet

1,6 Millionen Euro hat die Baumaßnahme gekostet. Bund und Freistaat haben das Projekt mit fast 900.000 Euro unterstützt. Seit September findet in den Räumlichkeiten des Jugendzentrums eine Ganztagsbetreuung statt. Dieses Angebot richtet sich an die Schüler der Mittelschule Zellerau. Aber das ist nicht alles – auf 600 Quadratmeter wird einiges für die Jugendlichen geboten. Das Jugendzentrum soll jungen Erwachsenen als Anlaufstelle die Möglichkeit der sinnvollen Freizeitgestaltung bieten. Die Lage hierfür ist perfekt. In direkter Nachbarschaft befindet sich das Sportzentrum DJK und das Kinderspielzentrum „Spieli“.

Die Jugendeinrichtung richtet sich an junge Menschen zwischen 14 und 21 Jahren. Träger des Jugendzentrums ist weiterhin die Pfarrei Heiligkreuz in Kooperation mit der Stadt Würzburg und dem Sozialdienst katholischer Frauen.