InGym-Klassen am FKG fördern leistungsstarke Flüchtlingskinder

Damit Schulkinder mit Flucht-und Migrationshintergrund auch einen Abschluss an einer höheren Schule machen können, hat das Kultusministerium Bayern ein Projekt ins Leben gerufen. Dieses soll besonders leistungsfähige Schülerinnen und Schüler fördern. Bayernweit gibt es diese sogenannten InGym-Klassen nur an drei verschiedenen Schulen. In Würzburg hat das Friedrich-Koenig-Gymnasium gleich zwei solche Klassen mit jeweils 15 Schülern. Sie haben insgesamt 40 Schulstunden – die den Jugendlichen wieder neue Perspektiven eröffnen.