IHK TV – Juli – WorkCafé

IHK TV – Thema heute: die Unternehmensfinanzierung. Diese ist stark beeinflusst von der Digitalisierung. Sie bietet einerseits neue Möglichkeiten der Finanzierung, andererseits tut sich ein weites Feld für Start Up Unternehmen auf, die Geschäftsideen in der digitalen Welt und ihrer Nutzung umsetzen können. Die aktuelle Niedrigzinsphase ist günstig für Kreditnehmer und außerdem sind auch Fördermöglichkeiten (z.B. KfW-Kredite) nach wie vor ein Thema.
Gerade für Existenzgründer ist eine gute Information rund um die Unternehmensfinanzierung wichtig. Das zeigt sich am Beispiel der Full-Service-Werbeagentur WorkCafé in Schweinfurt. 2012 gegründet, nahmen die Gründer Tayfun Cenk und Michael Morschett zunächst keine Beratung in Anspruch. Mit Fleiß und Leidenschaft haben sie ihre Werbeagentur etabliert – geben unter anderem mehrere Stadtmagazine heraus – doch im Nachhinein sind sie der Meinung, dass mit der richtigen Beratung einiges leichter gewesen wäre. Das WorkCafé ist auf Expansionskurs – diesmal mit einer fundierten und breit aufgestellten Beratung.

Weitere Themen der Sendung:
– Kuba – zwischen Revolution und Investition. Der deutsche Botschafter in Havanna, Thomas Karl Neisinger, infomierte in der IHK in Würzburg. IHK-Bereichsleiter International Kurt Treumann warnt vor Euphorie und rät zur Geduld.
– Wie die Unternehmen aus Industrie, Handel, Dienstleistung und Handwerk neue Auszubildende Mitarbeiter aus den Reihen der Flüchtlinge gewinnen können, was es dabei an bürokratischen Hürden zu nehmen gilt, welche Unterstützung es gibt und wie die Integration ins Berufsleben gelingen kann, darum ging es bei einer Informationsveranstaltung der Allianz „Fachkräfte für Mainfranken“ in der IHK Geschäftsstelle in Schweinfurt.